Willkommen beim Imkerverein Frankenstein e.V.

Der Imkerverein Frankenstein sieht sich als Plattform für alle Arten der Bienenhaltung. Wir fördern bei unseren Mitgliedern gute imkerliche Praxis der Bienenhaltung. Jungen und älteren Imkern bieten wir einen einfachen Einstieg in ein faszinierendes Hobby.

Unser Verein hat im Jahr 2018 96, darunter ein Drittel weibliche Mitglieder, die mehr als 420 Bienenvölker betreuen. Im Jahr 2017 konnten wir 15 neue Imkerfreunde im Verein begrüßen.
Vereins-Zweck ist die Förderung und Verbreitung der Bienenhaltung, damit durch die Bestäubungstätigkeit der Honigbienen an Wild- und Kulturpflanzen eine artenreiche Natur erhalten bleibt. Der Honig ist der Lohn für ihre Arbeit und Idealismus – ein hochwertiges Lebensmittel für Küche und Hausapotheke.
Kommen Sie selbst vorbei bei unseren monatlichen Imkertreffs und überzeugen Sie sich persönlich.

Frankensteiner Veranstaltungs-Ticker

+++ 17.07.2018 – Jungimkertreff  +++ 17.07.2018 – Monatstreffen Imkerverein-Frankenstein e.V.  +++ 21.08.2018 – Jungimkertreff  +++ 21.08.2018 – Monatstreffen Imkerverein-Frankenstein e.V.  +++ 18.09.2018 – Monatstreffen Imkerverein-Frankenstein e.V.   Nähere Infos im Frankenstein-Imker-Veranstaltungskalender +++ 

Kippkontrolle ( Foto: Heike Stumpf )

Hinweis: 2018 finden die monatlichen Imkertreffs immer am 3. Dienstag im Monat statt.

Neuigkeiten
Bienen in Höchstleistung

Bienen in Höchstleistung

Ein vitales Volk, eine junge Königin, ein üppiges Trachtangebot und ein Frühjahr, das wie ein Sommer ist, führen zu Höchstleistungen bei Bienen und Imker! Fotos und Text: Jürgen Ackermann

Rückgabe der ausgeschleuderten Honigwaben

Rückgabe der ausgeschleuderten Honigwaben

Der zweite Bienenstand von Stefan und Kai, im Obst und Gemüsebauverein von Einhausen. Dort wurde nach erfolgreichem Abschleudern, den Bienen direkt die ausgeschleuderten Waben zurückgegeben, damit sie weiter die Honigräume befüllen können. Derzeit blüht die Linde stark.   Es wurde auch noch gleich der Drohnenrahmen […]

Halbzeit im Bienen-Jahr

Halbzeit im Bienen-Jahr

Die meisten haben den ersten Honig abgeschleudert, bei einigen waren die Honigräume besser gefüllt als im letzten Jahr, Die Akazie hat dieses Jahr ordentlich geblüht und wer starke Völker im Frühling hatte konnte nicht über eine schlechte Ernte klagen. Am Wochenende hat die Imker Gruppe […]

Halbzargen als zweiter Honigraum / Dickwaben

Halbzargen als zweiter Honigraum / Dickwaben

Friedel nutzt als zweiten Honigraum immer eine Halbzarge, die mit Dickwaben bestückt wird. In diesem Fall soll aus den Halbzargen Wabenhonig gewonnen werden. Die Nachfrage nach Wabenhonig steigt immer mehr. Fotos und Text: Helga Wilkendorf