Sep 152013
 

Ehrung verdienter Imkerfreunde und feierlicher Abschluss des Jungimker-Kurses

Goldene Nadel des DIB für Berthold Kopf, Eberhard Kieber und Friedel Daum

Von Hans Plößer, dem Vorsitzenden des Kreisimkerveins Darmstadt-Dieburg, wurde an unsere verdienten Imkerfreunde Berthold Kopf und Friedel Daum die Goldenen Nadel des Deutschen Imkerbundes verliehen. In seiner Laudatio ging Hans Plößer auf die wechselvolle Gründungs-Geschichte des Vereins ein, die er mit dem Auszug eines Bienenschwarms verglich. Die drei geehrten Imkerfreunde sind Teile dieses Schwarms gewesen:

* Friedel Daum ist seit 35 Jahren im aktiv im Verein tätig, davon 28 Jahre im Vorstand und immer noch als Imkerpate sehr aktiv. Als Beisitzer im Vorstand hat er sich besonders um Jungimkerschulung verdient gemacht (aktuell wieder als einer der aktivsten Imkerpaten) und organisiert Gruppenveranstaltungen, wie den  Workshop beim Sommerfest im letzten Jahr. Nicht zuletzt führt er die Besprechung der monatlichen Tätigkeiten in der Runde der Jungimker und bei den monatlichen Imkertreffs.
* Berthold Kopf 27 Jahre davon 20 Jahre im Vorstand
Berthold Kopf viele Jahre als Kassenwart im Vorstand tätig war
* Eberhard Kieber 30 Jahre, davon 17 Jahre im Vorstand (15 Jahre als Vorsitzender) kann leider nicht kommen. Eberhard Kieber erhielt die Auszeichnung in Abwesenheit.

Dank an die Imkerpaten und Imkerpatinnen

Mit einer kleinen Aufmerksamkeit dankt der Verein der guten Arbeit unserer Imkerpaten und -patinnen:

Sie haben 22 Jungimker erfolgreich durch das Jahr geführt und mit eigenen  Völkern ausgestattet.
Zwei Probe-Imker haben sich entschieden, kein Volk zu übernehmen, weitere sieben Schnupperteilnehmer ohne Vertrag nahmen erfolgreich am Kurs teil.

Es ist im wesentlichen der guten Arbeit der Imkerfreunde Beatrix Fries, Hans Oldag, Tino Westphal, Eckhard Woite, Jörg Hausmann, Friedel Daum und Franz Krabatsch zu verdanken, dass wir in diesem Jahr neun neue Mitglieder im Verein – vor allem aus dem Kreis der Probe-Imker – begrüßen konnten.

Glückwünsche an erfolgreiche Teilnehmer des Kurses

Die Teilnehmer des Imker-Kurses haben sich in einem Jahr die Grundlagen des Handwerks erarbeitet.

Die Kurs-Teilnehmer übernehmen mit dem heutigen Tage ihr Volk und eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön dafür, sich auf das Wagnis Imkerei mit einem eigenen Volk eingelassen zu haben und ein Jahr lang durchgehalten haben, um die Grundlagen des Handwerks der Bienenhaltung zu erlernen.

Mögen sie sich jetzt Imker nennen.

Standführung

Jörg Hausmann präsentierte seinen Bienenstand und einiges zur Geschichte des wunderschönen parkähnlichen Geländes.

Vorführung der korrekten Nutzung eines Wabenhebers. Trotz des irreführenden Namens vermeidet man mit seiner Hilfe, sich die Hände an heissen Würstchen zu verbrennen.

Dank nochmals an alle Organisatoren und Helfer, besonders Jörg und Hans.

Das war eine schöne Feier – gerne wieder !

Ehrung 01

Picture 31 of 31

Foto: Viktor Sawatzky - v.l.n.r. Tino Westphal, Berthold Kopf, Friedel Daum, Hans Ploesser.

 Posted by on 15. September 2013 at 09:23